Geschichte

Ausgangslage

Heute wird soviel Franken in einem cm2 verbaut, dass es für eine junge Familie kaum mehr Wohneigentum zu erwerben gibt, das nicht mit einer (zu) hohen finanziellen Belastung, verwirklicht werden kann.

Im Alter überlebt meist ein Teil eines Paares und bleibt alleine im Haus oder in der Wohnung zurück. Vereinsamung und Depression schleichen sich ein. Es fehlt der Austausch mit Menschen, es fehlt der Spirit des Lebens.

Warum nicht diese zwei Beobachtungen in eine Vision packen?

Wir nehmen diese Herausforderung an und bieten  zweckmässigen, standartisierten Wohnraum in Form von  Holzmodul-Häusern für Familien, Senioren und junge Erwachsenen, die aktiv in einer Gemeinschaft wohnen wollen - gemeinsam, statt einsam.

Projektidee

Förderung von kostengünstigem Wohnraum – als Genossenschafter oder Eigentümer.

Smart in Ökologie und Nachhaltigkeit

Unsere Wohnhäuser werden mit natürlichen Baustoffen erstellt und tragen zu einem gesunden und behaglichen Wohnklima bei. Aus diesem Grund werden ausschliesslich ökologische Materialien ohne jegliche Chemie verwendet. Der Rohstoff Holz als Hauptbestandteil garantiert eine energieeffiziente und ressourcenschonende Bauweise.

Das Flachdach bietet ausreichend Platz für eine Photovoltaikanlage. Unsere Wohnbau-Siedlungen sind so gut wie energieautark.

Smarter Partner und smartes Prduktionsteam

Unsere Häuser sind von einem Schweizer Architekten sorgfältig geplant und werden durch eine Holzbau-Firma in der 3. Generation in der Schweiz produziert. Dank der eigenen Zimmerei, dem Fensterbau sowie der Schreinerei haben wir einen Komplettanbieter als Partner, der mit modernster Fertigungsmethoden und ressourcenschonender Bauweise höchste Qualität garantieren.

Projektziele

  • günstigen Wohnraum bauen
  • Sicherstellung des Bedarfs an kostengünstigem Wohnraum in der ganzen Schweiz
  • Genossenschaftliches Zusammenleben von «jung und alt»
  • langfristiges Sicherstellen von Wohnraum ausserhalb der Spekulation

Fernziele

  • autonomes Wohnen auch im Alter
  • Pensionierte und KITA
  • gemeinschaftliche Freizeitgestaltungs-Angebote, miteinander einkaufen, kochen oder basteln
  • Ausflüge und Reisen organisieren und durchführen
  • Aktivitäten wie: Sport, Coiffeur, Fusspflege, Massage, Yoga, Tai Chi/Gi Gong

Zielgruppe

  • Menschen, die kostengünstig wohnen möchten, ohne auf das Besondere eines Ein- oder Zweifamilienhauses zu verzichten.
  • Im Genossenschaftshaus wohnen, Standard vor Luxus, weniger statt mehr. Eigenverantwortung übernehmen.
  • Menschen, die den Genossenschaftsgedanken leben wollen füreinander –miteinander – wachsen.
  • Flexibilität, weil die Wohneinheiten mitwachsen können – Familienzuwachs.
  • Rentner, die nicht vereinsamen sondern noch aktiv am Leben einer Wohnbaugenossenschaft teilnehmen wollen.

Absichtserklärung-Darlehen-und-Spenden


Ihre Vorteile


Das Wohnen in einer Wohnbaugenossenschaft bietet viele Vorteile:

Die Genossenschaftsbewohner und – Bewohnerinnen profitieren von durchschnittlich bis zu 20% tieferen Mietzinsen als
im übrigen Wohnungsmarkt.

Denn Genossenschaften wollen mit ihren Liegenschaften keinen Profit erwirtschaften. Sie verrechnen nur eine so genannte Kostenmiete, das lediglich so viel, wie sie die Wohnung (inkl. Land, Baukosten, Unterhalt und Verwaltung, Reserven, Erneuerungsfonds) effektiv kostet.

Die Liegenschaften der Genossenschaften dürfen nicht weiterverkauft werden. Sie sind der Spekulation entzogen und bleiben langfristig günstig.

Die Bewohner geniessen eine hohe Wohnsicherheit. Kündigungen könnenn nur unter bestimmten Voraussetzungen ausgesprochen werden.

Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter können mitbestimmen und mitgestalten. Jedes Genossenschaftsmitglied wird an die Generalversammlung eingeladen und kann über wichtige Geschäfte abstimmen sowie die Mitglieder des Vorstandes wählen.

Wer etwas verändern oder ein Projekt lancieren möchte, kann einen Antrag an die Generalversammlung stellen. Noch aktiver mitgestalten kann sein Wohnumfeld, wer im Vorstand oder in einer Arbeitsgruppe mitwirkt.

Viele Baugenossenschaften sorgen für ein aktives Gemeinschaftsleben in ihren Siedlungen, mit Anlässen, Freizeitangeboten und sozialen Dienstleistungen.

Anders als für Wohneigentum braucht es für die Mitgliedschaft in einer Genossenschaft kein grosses eigenes Kapital.